Tenor

Ben Vonberg-Clark tenor

Ben studierte Deutsch an der Schule und wohnte in Wien für ein Jahr.

Er ist einfallsreicher und engagierter Tenor. Obwohl seine Fachrichtung Liederabenden und Oratorium ist, ist er doch immer mehr in einer Vielzahl von Rollen auf der Bühne zu sehen. Er nimmt außerdem an Projekten unter Einbeziehung anderer Kunstformen teil, vor allem Tanz. Er singt, weil das Singen eine leistungsfähige Methode ist, Gefühle und Erfahrungen mit anderen zu kommunizieren und zu teilen.

Ben studierte bei dem Konservatorium Trinity Laban Gesang, wo er der Morag Noble, der Leverhulme Arts und Linda Pilgrim Charitable Trust Scholar war. Früher studierte er Musik und Deutsch in Durham, Wien und am Kings College in London.

Solohighlights: der Evangelist in Bachs Weihnachtsoratorium mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment in King’s Place, The Swan in Orffs Carmina Burana, Jennik in Smetanas Verkaufte Braut, Lenski in Eugen Onegin, Tamino in Mozarts Zauberflöte, Flute in Brittens Sommernachtstraum, Don Ottavio in Don Giovanni und Acis in Händels Acis und Galatea. Er ist eifriger Fürworter von English Song und Lieder, und hat Finzis Dies Natalis, Schumanns Dichterliebe und Brittens Winter Words im Konzert ausgeführt. Er hat an zahlreichen Meisterklassen teilgenommen, darunter eine von Tenor James Gilchrist durchgeführt. Als Deutschsprachiger, ist er von dem deutschsprachigen Repertoire besonders begeistert und liebt die unterschiedliche Denkprozesse, die diese Sprache zur Verfügung stellt.

Als Chorsänger hat er mit Tenebrae, the Sixteen, Stile Antico und viele andere kleinere Gruppen gesungen. Er ist auch Mitglied des Chores von St. James’ Spanish Place.